Direktorin der WSL tritt zurück

Der Bundesrat hat am 28. Juni 2023 dem Rücktritt von Prof. Dr. Beate Jessel als Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft (WSL) auf Ende Juli 2023 zugestimmt.

Strategie in Bezug auf die Entwicklung der Studierendenzahlen im ETH-Bereich

Für Absolventinnen und Absolventen in den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) besteht auf dem Schweizer Arbeitsmarkt eine hohe Nachfrage. Die ETH Zürich und die EPFL sowie die Forschungsanstalten PSI, WSL, Empa und Eawag sind auf diese Bereiche spezialisiert und können daher gemeinsam mit den anderen Universitäten und Fachhochschulen aktiv zur Entschärfung des Fachkräftemangels beitragen. …

Pascale Bruderer wird Vizepräsidentin des ETH-Rats

Der Bundesrat hat am 24. Mai 2023 Pascale Bruderer als Vizepräsidentin des ETH-Rats gewählt. Sie wird das Amt per 1. Januar 2024 antreten und ersetzt die derzeitige Vizepräsidentin des ETH-Rats, Barbara Haering, die Ende 2023 von ihrem Amt zurücktritt.

Movetiagesetz: Stellungnahme des ETH-Rats

Im Rahmen des vom Bundesrat eingeleiteten Vernehmlassungsverfahrens nahm der ETH-Rat Stellung zum Bundesgesetz über Aufgaben, Organisation und Finanzierung von Movetia.

ETH-Bereich weiterhin auf Kurs

Der Bundesrat führt den ETH-Bereich über strategische Ziele und erstattet den eidgenössischen Räten jährlich Bericht über deren Erreichung. Am 17. März 2023 hat er sich mit der Zielerreichung im Jahr 2022 befasst.

24 Professorinnen und Professoren an den beiden ETH ernannt

Der ETH-Rat hat an seiner Sitzung vom 8./9. März 2023 auf Antrag des Präsidenten der ETH Zürich, Prof. Dr. Joël Mesot, und des Präsidenten der EPFL, Prof. Dr. Martin Vetterli, insgesamt 10 Professorinnen und 14 Professoren ernannt, 6 Personen den Titel Professorin oder Professor verliehen und den Rücktritt von 9 Professoren mit Verdankung zur Kenntnis …

ETH-Rat besorgt über geplante Budgetkürzungen

Der ETH-Rat liess sich an seiner Sitzung vom 8./9. März 2023 über die geplanten Sparmassnahmen des Bundesrats in Kenntnis setzen und entschied unter diesen Voraus-setzungen die Mittelzuteilung für das Jahr 2024 an die Institutionen. Die geplanten Kürzungen der BFI-Mittel gefährden die Ausbildung für hochqualifizierte Fachkräfte in der Schweiz. Der ETH-Rat wählte zudem ein neues Mitglied …