Informationen aus dem ETH-Rat

An einer ausserordentlichen Sitzung hat der ETH-Rat heute den Antrag der ETH Zürich auf Entlassung einer Professorin am ehemaligen Institut für Astronomie behandelt.

Bern, 29. März 2019 – An einer ausserordentlichen Sitzung hat der ETH-Rat heute den Antrag der ETH Zürich auf Entlassung einer Professorin am ehemaligen Institut für Astronomie behandelt. Der ETH-Rat gewährt nun der betroffenen Person zunächst die Gelegenheit, zum Antrag der ETH Zürich Stellung zu nehmen. Des Weiteren wird der ETH-Rat Vorwürfe betreffend Governance, Verteilung der finanziellen Mittel und Geschlechtergleichstellung extern untersuchen lassen.

Die ausserordentliche Sitzung bot dem ETH-Rat auch die Gelegenheit, sich mit den Massnahmen der ETH Zürich zur Verbesserung der Führungs- und Betreuungssituation auseinanderzusetzen. Der ETH-Rat unterstützt das vom Präsidenten und der Schulleitung der ETH Zürich bereits eingeleitete Massnahmenpaket zur Verbesserung der Prozesse und Strukturen.

Das könnte Sie auch interessieren

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email