ETH-Bereich investiert mehr in Massnahmen zu Chancengleichheit

An seiner Sitzung vom 18./19. Mai nahm der ETH-Rat Kenntnis von der Berichterstattung zu den Massnahmen zur Förderung der Chancengleichheit. Die Zielwerte zu den dazugehörigen Finanzausgaben sind von den Institutionen des ETH-Bereichs übertroffen worden. Diese Berichte werden alle zwei Jahre dem ETH-Rat vorgelegt. Der ETH-Rat verabschiedete Prof. Gian-Luca Bona, langjähriger Empa-Direktor und ETH-Ratsmitglied, welcher Ende …

Externes Gutachten zur Verfahrensordnung der ETH Zürich (Durchführung von sogenannten «Vorprüfungsverfahren»)

Ende 2020 stellte der Präsident der ETH Zürich zusammen mit der Schulleitung dem ETH-Rat den Antrag, ein externes Gutachten über die Frage einzuholen, inwieweit sich die ETH Zürich in den letzten Jahren bezüglich sogenannter «Vorprüfungsverfahren» an ihre Verfahrensordnung bei Verdacht auf wissenschaftliches Fehlverhalten in der Forschung gehalten habe. Auslöser für diesen Antrag war, dass Einzelpersonen …

15 Professorinnen und Professoren an den beiden ETH ernannt

Der ETH-Rat hat an seiner Sitzung vom 18./19. Mai 2022 auf Antrag des Präsidenten der ETH Zürich, Prof. Dr. Joël Mesot, und des Präsidenten der EPFL, Prof. Dr. Martin Vetterli, insgesamt 6 Professorinnen und 9 Professoren ernannt, 7 Professorentitel verliehen und den Rücktritt von 20 Professorinnen und Professoren mit Verdankung zur Kenntnis genommen. In den letzten …

ETH-Bereich erfolgreich in die Förderperiode 2021–2024 gestartet

Der Bundesrat führt den ETH-Bereich über strategische Ziele und erstattet den eidgenössischen Räten jährlich Bericht über deren Erreichung. Am 18. März 2022 hat er sich mit der Zielerreichung im Jahr 2021 befasst. Der ETH-Bereich ist auf gutem Weg, die für die Strategieperiode 2021–2024 gesetzten Ziele zu erreichen. Erstklassige Leistungen zeigte er in seinen Kerngebieten Lehre, …

23 Professorinnen und Professoren an den beiden ETH ernannt

Der ETH-Rat hat an seiner Sitzung vom 9./10. März 2022 auf Antrag des Präsidenten der ETH Zürich, Prof. Dr. Joël Mesot, und des Präsidenten der EPFL, Prof. Dr. Martin Vetterli, insgesamt 10 Professorinnen und 13 Professoren ernannt, 2 Professorentitel verliehen und den Rücktritt von 10 Professorinnen und Professoren mit Verdankung zur Kenntnis genommen. In den …

Innovative Internettechnologie für den gesamten ETH-Bereich

Der ETH-Rat begrüsste an seiner Sitzung vom 9./10. März 2022 den erfolgreichen Abschluss des Projekts «SCION für den ETH-Bereich». Bei SCION handelt es sich um ein sicheres, schnelles und zuverlässiges Internet, das an der ETH Zürich entstanden ist. Auf Antrag des Präsidenten des ETH-Rats wurde auch das erfreuliche Ergebnis der Lohngleichheitsanalyse 2020 zur Kenntnis genommen. …

Der ETH-Rat sowie die Institutionen des ETH-Bereichs bekräftigen ihre Solidarität mit der Ukraine

Der ETH-Rat sowie die sechs Institutionen des ETH-Bereichs* bekräftigen ihre uneingeschränkte Solidarität mit den Hochschulen in der Ukraine und schliessen sich der Erklärung des Bundesrates an, der die militärische Invasion Russlands scharf verurteilt. Die Entwicklung dieses Krieges wird schwerwiegende Folgen für die ukrainischen Hochschulen sowie die Forschenden und Studierenden haben. Deshalb werden der ETH-Rat sowie …

Bundesrat wählt neue Direktorin der Empa und bestätigt Präsident der ETH Zürich im Amt

Der Bundesrat hat am 23. Februar 2022 Tanja Zimmermann zur neuen Direktorin der Empa gewählt. Sie ist derzeit Direktionsmitglied der Empa. Ausserdem hat der Bundesrat Joël Mesot für weitere vier Jahre als Präsidenten der ETH Zürich bestätigt und Christian Rüegg, Direktor des Paul Scherrer Instituts PSI, in den ETH-Rat gewählt. Tanja Zimmermann (54) wird ihre …

Der ETH-Rat unterstützt die wissenschaftliche Zusammenarbeit in Europa ohne Grenzen

Die von britischen und schweizerischen akademischen Kreisen ins Leben gerufene Initiative will die europäische Wissenschaftsgemeinschaft mobilisieren, um die beiden Länder wieder am Forschungsprogramm Horizon Europe zu beteiligen. Die Kampagne «Stick to Science», die vom ETH-Rat zusammen mit führenden britischen und schweizerischen Akteuren aus der Welt der Wissenschaft initiiert wurde (siehe unten die initiierenden Organisationen), fordert …

Die Schweizer Wissenschaftsinstitutionen verabschieden den Aktionsplan der Strategie für Open Research Data

Der Aktionsplan für Open Research Data (ORD) konkretisiert die Massnahmen der im Juli 2021 publizierten ORD-Strategie. swissuniversities, der ETH-Rat, der Schweizerische Nationalfonds (SNF) sowie die Akademien der Wissenschaften Schweiz machen somit einen weiteren Schritt zur Öffnung des Zugangs zu Forschungsdaten und damit zu Open Science.  Open Science steht für das Paradigma, wissenschaftliche Forschung, Daten und …