ETH-Rat bedauert Kürzung des Budgets für den ETH-Bereich

Der ETH-Rat bedauert den Entscheid des Bundesrats, dem ETH-Bereich 100 Mio. CHF zu kürzen. Die Kürzungen schwächen den ETH-Bereich und erschweren es ihm, seine Aufgaben zugunsten der Schweizer Wirtschaft und Gesellschaft zu erfüllen. So bildet der ETH-Bereich dringend benötigte Fachkräfte aus wie beispielsweise Ingenieure und Informatikerinnen. Zudem arbeitet er eng mit der Wirtschaft und den Behörden zusammen und forscht in Bereichen wie Klima, Energie oder Künstliche Intelligenz, die für unsere Gesellschaft zentral sind. Diese Tätigkeiten brauchen nicht weniger Investitionen, sondern mehr. Die Kürzungen schaden dadurch letztendlich unserem Wirtschafts- und Forschungsstandort sowie dem Wohlstand der Schweiz.

Medienmitteilung des Bundes

Drucken

Kontakt

Christoph Leuenberger

Stv. Leiter Kommunikation

+41 58 856 86 24

E-Mail

ETH-Rat

Häldeliweg 15

8092 Zürich

Drucken

Kontakt

Christoph Leuenberger

Stv. Leiter Kommunikation

+41 58 856 86 24

E-Mail

ETH-Rat

Häldeliweg 15

8092 Zürich

Das könnte Sie auch interessieren