Bundesrat wählt Beth Krasna zur Präsidentin des ETH-Rats ad interim

Der Bundesrat hat am 8. März 2019 Beth Krasna zur Präsidentin des ETH-Rats ad interim gewählt. Sie ist zurzeit Vizepräsidentin des ETH-Rats. Der amtierende ETH-Ratspräsident Fritz Schiesser hatte im Dezember 2018 seinen Rücktritt per Ende April 2019 erklärt.

Die Vizepräsidentin des ETH-Rats, Frau Beth Krasna, hat sich auf Anfrage bereit erklärt, die Funktion einer Präsidentin des ETH-Rats ad interim zu übernehmen. Als langjähriges Mitglied des ETH-Rats und seit 2018 als dessen Vizepräsidentin ist Beth Krasna mit den Aufgaben des ETH-Rats und jenen des Präsidiums bestens vertraut.

Beth Krasna ist diplomierte Chemieingenieurin der ETH Zürich und verfügt über einen Management-Mastertitel des Massachusetts Institute of Technology MIT. Sie ist neben ihrem Amt als Vizepräsidentin des ETH-Rats auch Vizepräsidentin des Stiftungsrates des Hochschulinstitutes für internationale Studien und Entwicklung in Genf sowie Mitglied der Schweizerischen Akademie der Technischen Wissenschaften. Die Nachfolgeregelung für das Präsidium des ETH-Rats erfolgt nach einem standardisierten Verfahren mit anschliessender Wahl durch den Bundesrat. Die Stelle wird öffentlich ausgeschrieben.

Das könnte Sie auch interessieren

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email