ETH-Rat, 15. März 2021

Auf Antrag von EPFL-Präsident Martin Vetterli hat der ETH-Rat Françoise Bommensatt als neue Vizepräsidentin für Finanzen für die Periode 2021–2024 ernannt.

Françoise Bommensatt verfügt über eine beeindruckende Erfahrung in der Leitung von Finanzabteilungen im Hochschulsektor. Derzeit ist sie Chief Financial Officer bei der Swiss Education Group, einer Business- und Hospitality-Management-Institution mit Sitz in Montreux, und trägt massgeblich zur strategischen Entwicklung der Gruppe bei. Als Executive Managing Director am Collège du Léman, einer internationalen Schule in Genf, und am CERN erwies sie sich als starke Finanzmanagerin mit nachweislichem Erfolg in Transformationsprozessen.

Françoise Bommensatt verfügt über einen Master-Abschluss in Betriebswirtschaft und quantitativer Analyse von der Université Louis Pasteur in Strassburg, Frankreich, mit einem zusätzlichen DESS International Finance Postgraduate-Abschluss von derselben Universität. Sie hat eine Leidenschaft für Kunst und spricht fliessend Französisch, Englisch und Deutsch. Sie wird ihre neue Aufgabe spätestens im Oktober 2021 antreten.

Mit der Ernennung von Françoise Bommensatt als neue Vizepräsidentin für Finanzen der EPFL für die Periode 2021–2024 hat Martin Vetterli nun alle Führungspositionen für seine zweite Amtszeit besetzt. Zum ersten Mal in der Geschichte der EPFL besteht die Schulleitung zu 50 % aus Frauen.