Prof. Dr. Martin Vetterli (Foto: Nik Hunger/EPFL)
Martin Vetterli, *1957, Schweizer, Prof. Dr., Dipl. El.-Ing.
Mitglied des ETH-Rats und des Geschäftsausschusses seit 2017.
Präsident der EPFL seit 2017.

Martin Vetterli schloss sein Studium an der ETH Zürich als diplomierter Elektroingenieur ab, erwarb anschliessend einen Master of Science an der Stanford University und promovierte schliesslich an der EPFL. Nach Professuren an der Columbia University und der University of California, Berkeley, kehrte er 1995 als ordentlicher Professor für Kommunikationssysteme an der EPFL in die Schweiz zurück. Von 2000 bis 2003 war er Mitglied des Schweizerischen Wissenschafts- und Technologierats (SWTR, heute SWIR). Von 2004 bis 2011 war er Vizepräsident der EPFL, 2011 bis 2012 Dekan der dortigen Fakultät für Computer- und Kommuni­kationswissenschaften. 2013 übernahm er zusätzlich das Präsidium des Nationalen Forschungsrats des Schweizerischen Nationalfonds (SNF), das er auf Ende 2016 abgegeben hat, um sein Amt als Präsident der EPFL aufzunehmen.