Dr. Kristin Becker van Slooten (Foto: Kellenberger Kaminski Photographie)

Kristin Becker van Slooten, *1962, Deutsche/Schweizerin, Dr.

Mitglied des ETH-Rats und des Geschäftsausschusses seit 2017, Delegierte der Hochschulversammlungen der ETH Zürich und der EPFL

Maître d’Enseignement et de Recherche (MER) und Projektleiterin für Gleichstellung an der EPFL.

Die Umweltwissenschaftlerin Kristin Becker van Slooten studierte Biologie an der Universität Genf und doktorierte in Umweltchemie und Ökotoxikologie an der EPFL. Von 1995 bis 2002 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin im Laboratorium für Umweltchemie und Ökotoxikologie, wo sie ab 2002 die Forschungsgruppe Experimentelle Ökotoxikologie leitete und 2005 den Titel MER erhielt. Ab Ende 2006 war sie Referentin des Präsidenten und des Generalsekretärs der EPFL. Seit 2017 vertritt Kristin Becker erneut, wie bereits von 2004 bis 2006, als Delegierte die Hochschulversammlungen der ETH Zürich und der EPFL im ETH-Rat. Ihr Amt als Referentin hat sie auf Ende 2016 abgegeben, um als Projektleiterin für Gleichstellung an der EPFL tätig zu sein.